Aufgaben eines Verfahrensbeistands

Der Verfahrensbeistand wurde mit Inkrafttreten des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) am 01.09.2009 eingeführt. Der Verfahrensbeistand übernimmt nach § 158 FamFG auf Anordnung des Gerichts eine aktive Rolle in Verfahren betreffend Kindschaftssachen.

Gemäß § 151 FamFG sind dies alle dem Familiengericht zugewiesenen Verfahren betreffend

  • die elterliche Sorge
  • Umgangsrecht
  • Vormundschaft
  • Pflegschaft für einen Minderjährigen oder eine Leibesfrucht
  • freiheitsentziehende Unterbringung eines Minderjährigen
  • gemäß § 169 FamFG bei Abstammungssachen
  • gemäß § 186 FamFG bei Adoptionssachen